News

Gerne möchten wir Ihnen auf dieser Seite einen Überblick geben – was im Ort gerade ansteht, was diskutiert wird und wo man sich einbringen kann.

Sie sind der Meinung, dass hier wichtige Informationen fehlen? Dann schicken Sie uns gerne eine E-Mail an info@wir-fuer-badwesternkotten.de.

Wichtige Infos rund um das Leben in Bad Westernkotten

  • Impfaktion im Stadtgebiet Erwitte

    Der Coronavirus hält uns leider immer noch fest im Griff.

    Aus diesem Grund hat die Stadt Erwitte ein Impfangebot geplant, das an folgenden Terminen im Stadtgebiet Erwitte stattfinden soll:

    03.12.2021 – Festhalle Erwitte, Schloßallee 12, 59597 Erwitte
    06.12.2021 – Horner Treff, Am Kindergarten 1, 59597 Erwiite – Horn
    08.12.2021 – Schützenhalle Bad Westernkotten, Schützenstr. 7, 59597 Erwitte – Bad Westernkotten

    An den genannten Terminen können jeweils von 14 – 19 Uhr bis zu 300 Impfungen vorgenommen werden, ohne Termin.

  • Weihnachtskonzert des Blasorchesters

    Wie hier vor einigen Tagen bereits berichtet wurde, spielt unser Blasorchester am 18. und 19.12. ihr diesjähriges Weihnachtskonzert in der Schützenhalle. Auch der Patriot berichtete nun.

    Die Karten für die beiden Konzerte sind nur im Vorverkauf über die Webseite des Blasorchesters erhältlich. Hier geht es direkt zur Online-Bestellung.

    Wir wünschen allen Einwohnern, Kurgästen und Musikern tolle Konzerte!

  • Abend des Lichtes am 16.11.2021

    Am Dienstag, 16.11.2021 findet von 16.00 – 20.00 Uhr in der Baustelle unserer St. Johannes Ev. Kirche der Abend des Lichtes statt.

    Beginn ist um 16.00 Uhr mit der Heiligen Messe, anschließend findet die Aussetzung des Allerheiligsten zur Anbetung statt. Ab ca. 16.40 Uhr wird es Anbetungsmusik (live) und Stille im Wechsel geben. Um 19.30 Uhr beginnt die Abschlussgebetszeit mit Te Deum & Sakramentalem Segen.

    Egal ob lang oder kurz – kommen Sie herein und genießen Sie die Atmosphäre von Musik und Stille, von Licht und Dunkelheit.

  • Weihnachtskonzert des Blasorchesters

    Am 18.12 und 19.12.2021 lädt das Blasorchester Bad Westernkotten e.V. zum diesjährigen Weihnachtskonzert in der Schützenhalle ein.

    Samstag, 18.12.2021 um 19.00 Uhr
    Sonntag, 19.12.2021 um 15.00 Uhr

    Einlass ist jeweils 1h vor Konzertbeginn. Eintrittspreis beträgt 1€.
    Die Karten gibt es nur im Vorverkauf und können über die Webseite des Blasorchesters oder bei allen Musikern gekauft werden. Hier geht es direkt zur Online-Bestellung.

    Für diese Veranstaltung gilt die 3G-Regel.

  • Mitgliederversammlung des Schützenverein Bad Westernkotten

    Unser Schützenverein lädt alle Mitglieder am 6. November 2021 um 19.30 Uhr zur Mitgliederversammlung in die Schützenhalle ein. Einlass ist ab 19 Uhr.

  • Sanierung der Osterbachstraße

    Heute vormittag wurde mit der Sanierung der Osterbachstraße begonnen. Die Firma Jürgens aus Lippstadt wird zuerst einzelne Unebenheiten in dem Bereich vor dem NKD und der Volksbank zu beseitigen. Die Sanierung der Hauptstrecke folgt anschließend unter Vollsperrung und wird voraussichtlich 4 Wochen dauern. Für die zeitweise Sperrung der Zufahrt Am Ehrenmal kann die Ausweichmöglichkeit über die Wolfsangel genutzt werden. Grundsätzlich ist die Fa. Jürgens jedoch bemüht, den Anliegerverkehr soweit es möglich ist, aufrechtzuerhalten.

    Wir bitten um Ihr Verständnis & freuen uns auf das Endergebnis.

  • Volkstrauertag am 14. November

    Der Volkstrauertag gilt der Ruhe und des stillen Gedenkens – gedacht werden soll an die zahlreichen Opfer von Kriegen und sonstigen Gewalttaten.

    Die Gedenkfeier zum Volkstrauertag wollen wir gemeinschaftlich am 14. November 2021 um 18.00 Uhr am Ehrenmal an der Kirche begehen.

    Unter Mitwirkung des Schützenvereins, der Feuerwehr, des Tambourkorps Bad Westernkotten und der Ratsmitglieder möchten wir der Gedenkfeier einen würdigen und feierlichen Rahmen ermöglichen.

    Die Ansprache zum Gedenken aller Opfer der Kriege und Gewaltherrschaften hält Pastor i.R. Heinz Müller.

    Ich bitte Sie zahlreich an der Gedenkfeier teilzunehmen.

    Herzliche Grüße,

    Franz Josef Schütte
    Ortsvorsteher

  • Neu gestalteter Solebohrturm wird eingeweiht

    Bad Westernkotten. Nach gut einem halben Jahr Arbeit kann nun endlich der neu gestaltete Solebohrturm im Kurpark sowie das historische Soleverteilventil der Öffentlichkeit übergeben werden.

    Die kleine Feier findet am Freitag, dem 29. Oktober, um 16 Uhr an Ort und Stelle im Kurpark statt.

    Nach kurzen Grußworten von Andreas Stillecke und Jürgen Kemper (Gradierwerkeverein) sowie Wolfgang Marcus (Verkehrsverein) wird als Zeichen der Fertigstellung eine neu geschaffene Informationstafel eröffnet.

    Von den Regionalmanagerinnen der Lokalen Aktiongemeinschaft „5verBund“ (Anröchte, Erwitte, Rüthen, Geseke, Warstein) wird noch eine Förderplakette überreicht, schließlich sind die beiden Projekte über sog. GAK-Mittel durch die LEADER-Region gefördert worden.

    Bei kostenlosen kühlen Getränken besteht anschließend die Möglichkeit, sich weiter über das Projekt zu informieren und auch einen Blick in das Innere des Turms und der benachbarten Soleverteilung zu werfen.

    Dazu sind alle Bad Westernkötter und Gäste herzlich eingeladen.

  • Einladung zur Bürgerversammlung

    Wir möchten Sie herzlich zu einer Bürgerversammlung am Donnerstag, 16.09.2021 einladen.
    Die Versammlung findet um 19.30 Uhr in der Schützenhalle statt.

    Überparteilich werden wir über unseren Ort berichten.
    Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung und den persönlichen Austausch,
    Ihr Ortsvorsteher Franz-Josef Schütte

    Einlass nach aktuellem Hygienekonzept, für alle Teilnehmer gilt die 3G-Regel.

  • Inforadeln sehr gut angenommen

    Die Ortsunion Bad Westernkotten durfte sich am vergangenen Dienstag, 10.8., über eine rege Beteiligung beim ersten Inforadeln freuen. Zunächst stellte Markus Meiswinkel die Pläne für einen Anbau am ‚Haus am Park‘ vor. Danach stellte Ortsvorsteher Franz-Josef Schütte die Pläne für die Sanierung der Kurpromenade vor, anschließend ging es um die Renaturierung des Trotzbaches. Abschluss der Radtour war ein Besuch bei der Feuerwehr, hier stellten Christian Schöer und Hubertus Plümpe die Pläne zum Um- und Anbau des Feuerwehrgerätehauses vor. Wir danken allen Teilnehmern und freuen uns auf das nächste Inforadeln.

  • Einladung zum Inforadeln

    Liebe Freunde der Ortsunion,

    wir möchten Euch ganz herzlich zu einer informativen Fahrradtour durch unsren Kurort einladen.
    Verschiedene Stationen mit aktuellen Informationen und Austausch erwarten uns.

    Am 10. August starten wir um 18:00 Uhr mit dem Drahtesel bei Markus Meiswinkel am „Haus am Park“.

  • Mitgliederversammlung am 1. Juli 2021

    Am kommenden Donnerstag den 01. Juli trifft sich die CDU Ortsunion Bad Westernkotten um 19:30 zur Mitgliederversammlung im Speisesaal der Schützenhalle.
    Herzlich eingeladen sind alle Mitglieder der Ortsunion und die, die es werden möchten.

    Auf der Tagesordnung stehen die Neuwahlen des Vorstandes. Zudem ziehen Ortsvorsteher Franz-Josef Schütte und Bürgermeister Hendrik Henneböhl eine erste Bilanz und geben einen Ausblick auf die folgenden spannenden Projekte.

    Wir möchten Euch bitten, entweder Euren vollständigen Impfnachweis bzw. den Nachweis über Euren Genesenenstatus mitzubringen. Alternativ benötigt ihr für die Teilnahme an der Versammlung einen Negativtestnachweis, der nicht älter als 48 Stunden ist. Testmöglichkeiten gibt es am Donnerstag zwischen 15.00 und 17.00 am Testzentrum an der Hebammenpraxis am Osternbach oder auch alternativ direkt am Donnerstag Abend ab 19.00 Uhr an der Schützenhalle, ebenfalls durchgeführt von der Hebammenpraxis am Osterbach.Hier der Link zur Terminbuchung für Schnelltest: https://www.calengoo.com/…/teststelle_hebammenpraxis…/

  • 100 Jahre St. Elisabeth Kindergarten

    Der Kath. Kindergarten St. Elisabeth ist 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass waren Franz-Josef Schütte und Silke Hoppe zu einem Rundgang durch die KiTa eingeladen. Elke Killing, die Leiterin der Einrichtung zeigte ihnen die Räumlichkeiten und stellte die Angebote der KiTa vor. Die Jubiläumswoche steht unter dem Motto „Hand in Hand durch jedes Land“: Die Kinder lernen täglich einen neuen Kontinent kennen und feiern so ihren KiTa-Geburtstag. Sie durften zum Beispiel schon mit Stäbchen essen oder haben leckere Crêpes gebacken. Über das mitgebrachte  Geburtstagsgeschenk freuten sich Frau Killing und die Kinder sehr. Wir wünschen dem Kindergarten St. Elisabeth auch für die kommenden 100 Jahre alles Gute!

  • Maskenpflicht im Kurpark & Kurbezirk ab 17.05.2021 wieder aufgehoben

    Endlich wieder durchatmen – das Tragen einer Maske im Kurbezirk und im Kurpark ist ab Montag, dem 17.05.2021 keine Pflicht mehr. Es bleibt die durch die Coronaschutzverordnung vorgeschriebene allgemeine Abstand- und Maskenpflicht. Hierzu zählt auch weiterhin das Tragen einer Maske auf dem Spielplatz im Kurpark.

  • Grünes Licht für die Sanierung in der Osterbachstraße

    In der Sitzung des SUKMD am 22.04.2021 wurde dem CDU Antrag zur Sanierung des Pflasters einstimmig zugestimmt. Ortsvorstehers Franz-Josef Schütte lud im Vorfeld zu diesem Antrag fraktionsübergreifend zu einem Vor-Ort-Termin ein. Die örtlichen Vertreter der CDU, SPD und FDP trafen sich mit dem Fachbereichsleiter Jacobeit, um sich entsprechend ein Bild vom Zustand des Teilbereiches machen zu können. 

    In diesem kurzen effizienten Treffen wurden Ideen ausgetauscht und Maßnahmen benannt die umgesetzt werden müssen. 

    Zur derzeitigen Situation / Lage 
    Das Pflaster der Osterbachstraße in Bad Westernkotten, Höhe Cafe Schröer-Fidora bis Brückeneinfahrt REWE bedarf dringend der Sanierung. Spurrillen und erhebliche Unebenheiten, sowie Verschiebungen einzelner Pflastersegmente stellen eine hohe Stolper- und Unfallgefahr dar. Auch bei Regenwetter sind die Pfützenflächen nicht mehr zumutbar, gerade auch für die Fußgänger auf dem am Ufer, tiefergelegenen Gehweg. 

    Sanierung / Maßnahmen 
    Das Pflaster ist auf dieser Strecke komplett aufzuheben bzw. auszutauschen und der Unterboden ist zu sanieren. Gleichzeitig sollten durch Rinnensteine die „Fahrbahn“ vom Gehweg (vor der Hebammenpraxis/Reisebüro/Haus Issfort) optisch getrennt werden, um so eine Art bevorzugte Nutzung zu visualisieren. Da hier das Pflaster nicht bearbeitet wird, könnte man mögliche Pflasterfarbunterschiede zusätzlich so entschärfen. Des Weiteren muss die Pflasterfläche ab der REWE Brückeneinfahrt bis Ende Parkplatz Volksbank/NKD repariert werden, auch hier sehr große Unebenheiten. Wenn vor Ort festgestellt wird, dass eine Reparatur einzelner Unebenheiten eher kontraproduktiv ist, sollte auch hier der Unterbau entsprechend saniert werden. Wir gehen in diesem Teilstück aber nicht von einem Austausch des Pflaster aus.

    Im Zusammenhang dieser Maßnahmen soll auch die Verkehrsführung optimiert werden: Das Schild „Einfahrt verboten“ (Höhe Einfahrt zum Ehrenmal/ Hebammenpraxis) wird angebracht. So wird das Kollidieren von PKW´s in diesem engen Teilstückverhindert. Um das Rangieren der Zulieferer zu ermöglichen müssen auch der ruhende Verkehr, gerade in der Leckhausstraße, im Auge behalten und kontrolliert werden. 

  • Westenergie Klimaschutzpreis 2021 – Jetzt bewerben!

    Die Stadt Erwitte startet zusammen mit der Westenergie den Wettbewerb um den Klimaschutzpreis 2021.

    Bewerben können sich Bürgerinnen und Bürger, Firmen, Vereine und/oder Institutionen mit kreativen Ideen.

    Preiswürdig sind unterschiedliche Ideen und Aktionen – von der energiesparenden Heizung für das Vereinsheim bis zum Artenschutzprojekt für bedrohte Tierarten. Wesentliche Bedingung zur Teilnahme ist, dass es ein gemeinnütziges Projekt zum Nutzen aller und allgemein zugänglich ist.

    Gegenstand der Auszeichnung können Ideen und Initiativen sowie praktische Aktivitäten sein, die Energie sparen, zur Verminderung von Umweltbeeinträchtigungen beitragen sowie spürbare Umweltverbesserungen hervorrufen.

    Die eingereichten Aktivitäten können noch in der Planung, gerade in der Umsetzung oder bereits abgeschlossen sein.

    Besondere Teilnahmeunterlagen sind nicht erforderlich. Der ausgewählte Themenbereich ist zu erläutern und der Verlauf der notwendigen Arbeiten sollte dokumentiert werden.

    Welche Projekte gefördert werden und wie der Förderbetrag auf die einzelnen Projekte aufgeteilt wird, entscheidet eine Jury unter Vorgabe eines Rankings der Westenergie.

    Die Bewerbungen können unter dem Stichwort „Westenergie Klimaschutzpreis 2021“ schriftlich bei der Stadt Erwitte, Am Markt 13, 59597 Erwitte oder per Mail an i.himstedt@erwitte.de eingereicht werden.

    Bei Rückfragen steht Frau Himstedt (02943 896- 427) zur Verfügung.

    Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2021. Weitere Information zum Westenergie Klimaschutzpreis 2021 gibt es im Internet unter www.westenergie.de/klimaschutzpreis.

  • Apotheke im Kurort wieder geöffnet

    Fast zwei Jahre war die Apotheke in unserem schönen Kurort geschlossen. Aber seit kurzer Zeit ist die Apotheke im Ortskern wieder geöffnet: Minatt Behour ist die neue Inhaberin der Kurparkapotheke.

    Die Apotheke hat zu folgenden Zeiten geöffnet:
    Mo. – Di. von 9.00 – 13.00 Uhr & von 14.00 – 18.00 Uhr
    Mi. von 9.00 – 13.00 Uhr
    Do. – Fr. von 9.00 – 13.00 Uhr & von 14.00 – 18.00 Uhr
    Sa. von 9.00 – 13.00 Uhr

  • Ab Freitag, 2. April herrscht im Kurbezirk, einschl. Kurpark

    Bad Westernkotten – Aufgrund der steigenden Inzidenzzahlen im Kreis Soest sowie dem hohen Besucheraufkommen im Kurpark Bad Westernkotten führt die Stadt Erwitte ab Freitag, 2. April, eine Maskenpflicht ein. Das Ordnungsamtes der Stadt Erwitte habe festgestellt, dass gerade in stärker frequentierten Bereichen wie dem Kurpark und der Kurpromenade (Weringhauser Straße vom Parkplatz Mühlenweg bis zum Westerntor) das Abstandsgebot nicht eingehalten werde oder bei starker Frequentierung der Wege auch nicht eingehalten werden kann. In diesen Bereichen muss künftig Maske getragen werden.

    Quelle: derpatriot.de – 31.03.2021 – zum vollständigen Artikel

  • Jahrbuch 2021 erschienen

    Das Jahrbuch erscheint nun schon zum 12. Mal und wurde – wie auch die Jahre zuvor – von der Bad Westernkotten Stiftung initiiert und mitfinanziert.

    Schwerpunktthema auf etwa 60 Seiten sind die drei Kindergärten in Bad Westernkotten, vor allem der Elisabeth-Kindergarten, der in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert.

    Es ist in der örtlichen Volksbank, in der Bäckerei Rüsing, im Rewe-Markt Jungen sowie der Tourist-Information zum Preis von 10 Euro zu erwerben. Einige Pfadfinder werden zudem das Buch an der Haustür verkaufen. Und auch in den Kindergärten ist das Buch zu erwerben.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Bad Westernkotten Stiftung

  • Aktion Saubere Feldflur ein voller Erfolg

    Der Verkehrsverein Bad Westernkotten ist der Meinung: Danke, das war spitzte – jetzt sieht‘s wieder aus wie „frisch geputzt“.

    Zahlreiche Familien haben sich zu dieser Aktion angemeldet, die dadurch ein voller Erfolg wurde. Trotz stürmischer und regnerischer Witterung, waren selbst die kleinsten mit Begeisterung dabei. Es wurde viel Müll und Unrat gesammelt, der nicht in die schöne Landschaft unseres Heilbades gehört. Diese Aktion wird der Verkehrsverein auch im nächsten Jahr für unser schönes Heilbad wiederholen!

  • Heilbad-SPD schlägt Haltestelle vor den Thermen vor

    Die Heilbad-SPD begrüßt den Antrag der SPD-Fraktion Erwitte, gemeinsam mit dem Kreis Soest das Handlungskonzept „Mobilstationen im Kreis Soest“ umzusetzen. „Mit der Weiterentwicklung des Nahverkehrsplans wird die Vernetzung verschiedener Mobilitätsangebote und damit die Verbesserung der Mobilität im ländlichen Raum vorangetrieben“, so SPD-Ratsmitglied Jörg Stelter in einer Pressemitteilung.

    Konkret bedeute dies, dass für den Kernort Erwitte eine Mobilstation vorgeschlagen wird. Hier könnten dann Leihfahrräder, Carsharing Fahrzeuge, Ladestationen für Elektro-Autos und E-Bikes angeboten werden. Für Bad Westernkotten kämen Satellitenstationen in Frage.

    Quelle: derpatriot.de – 28.03.2021 – zum vollständigen Artikel

  • Gottesdienste zu Ostern finden statt

    Erwitte – Bei den anstehenden Gottesdiensten der Kar- und Osterwoche im Pastoralverbund Erwitte wird es keine weitergehenden Einschränkungen geben. Dies teilten die Verantwortlichen mit. Für die Durchführung der Präsenzgottesdienste gelten wie bisher die strengen Regelungen, die sich bereits in der Vergangenheit bewährt hätten.

    „Die Erfahrung bei der Anmeldung zu den Weihnachtsgottesdiensten hat gezeigt, dass bei keiner der damalig zunächst angedachten Messen die Maximalzahl an Teilnehmern erreicht wurde“, heißt es in der Mitteilung. Aus diesem Grund werde in Erwitte und Bad Westernkotten zu den Ostermessen, bei denen erfahrungsgemäß noch weniger Mitfeiernde als zu Weihnachten zu erwarten seien, auf ein Anmeldeverfahren verzichtet. Lediglich für Horn seien Anmeldungen notwendig. Die Anmeldelisten lagen und liegen dort vor und nach den Sonntagsmessen im Kirchenraum aus.

    Quelle: derpatriot.de – 26.03.2021 – zum vollständigen Artikel

  • Geplantes Baugebiet zwischen Erwitte und Bad Westernkotten

    Bisher gab es in Bezug auf die Umsetzungen der Planungen für ein Baugebiet zwischen Erwitte und Bad Westernkotten in einigen Punkten Skepsis und Wieder, der sich insbesondere an folgenden Punkten festmachte:

    – Ausbaukosten für die Zu- und Ablieferung des neuen Stalls am bisher vorgesehenen Standort (Ertüchtigung Brockmeiersweg und Bruchweg über eine Länge von 1,5 km und einer kleineren Brücke)
    – Ansiedlung eines Schweinemastbetriebs in einem Landschaftsschutzgebiet (LSG)
    – Rückzahlungserfordernis eines Zuschusses für die Renaturierungsbemühungen auf dem bisher geplanten Ansiedlungsgrundstück
    – Belastung der Sport- und Reitanlage durch mögliche Emissionen des Betriebs.
    – Geplanter städtischer Zuschuss für die Aussiedlung und Emissionsreduzierung (damaliger Verwaltungsansatz 1,85 Mio. € ohne Verkehrsverbindung und Zuschussrückzahlung)
    – keinen alternativen Standort für die Aussiedlung außerhalb des LSG Erwitter-Bruch ermöglicht.

    Daher wurden die letzten drei Monate genutzt um intensive Verhandlungen zu führen. Diese ergaben folgenden neuen Plan

    Die Stadt erwirbt ein Grundstück nördlich der ursprünglich geplanten Ansiedlungsstelle. Ein Teil der erworbenen Fläche wird für die Aussiedlung eines für die Umsetzung des 13. FNP-Änderung störenden Schweinemastbetriebs genutzt. Der Schweinmastbetrieb wird unter höchsten Tierwohlkriterien (wie von der Borchert-Kommission der Bundesregierung gefordert) und als emissionsarmer Betrieb errichtet. Außerdem wird der vorhandene Bestand an der Westernkötter Straße auf eine Schweinezucht von bis zu 500 Tieren in Form eines emissionsarmen Betrieb ohne Auswirkungen auf das Baugebiet (Umbau und Umrüstung der bestehenden Anlagen) umgerüstet. Hierfür erhält der Landwirt neben dem Grundstück auch einen Aussiedlungs- und Umrüstungszuschuss.

    Die Restfläche bleibt im Eigentum der Stadt Erwitte und dient der Gewässerrenaturierung des Mühlenbachs. Entsprechende Fördermittel für den Erwerb der Teilfläche von 16.050m² werden beantragt und Refinanzieren den Erwerb zum großen Teil.

    Der auf der o.g. Teilfläche entstehende Stallneubau wird über eine von Nord zuführende schon bestehende Wegeverbindung für den Zu- und Ablieferverkehr erschlossen und hält damit den Zu- und Ablieferverkehr für den Stallneubau aus dem Erwitter-Bruch hinaus. Der Weg dient aber Gleichzeit aber auch der Herstellung einer durchgängigen Radwegeverbindung zwischen Erwitte, Bad Westernkotten und Lippstadt. Etwaige Fördermittelkulissen für den Radwegebau sollen hier nach Möglichkeit genutzt werden. Außerdem soll ein Brückenbauwerk über den Mühlenbach für die Erschließung durch Rad-, Fuß- und landwirtschaftlichen Verkehr errichtet werden. Weiterhin soll die von Süden zuführende Wegeverbindung für den Rad-, Fuß- und landwirtschaftlichen Verkehr hergerichtet und attraktiver gestaltet werden. Auch für diese Maßnahme sollen etwaige Fördermittelkulissen genutzt werden.

    Das bisher für die Aussiedlung vorgesehene Grundstück im LSG Erwitter-Bruch scheidet für die Aussiedlung des Schweinmastbetriebs aus und steht für die Renaturierungsplanungen des Mühlenbachs zur Verfügung. Der schon erhaltene Zuschuss muss daher auch nicht zurückgezahlt werden.

    Der nun beschlossene Vorschlag hat aus Sicht der Verwaltung folgende Vorteile und greift die Kritikpunkte der Politik auf, da er:

    – An- und Ablieferverkehre aus dem Erwitte-Bruch hält,
    – eine Radwegeverbindung zwischen Erwitte, Bad Westernkotten und Lippstadt schafft,
    – keine Störungen der Sport- und Reitanlagen zur Folge hat,
    – zusätzlich weitere Schritte in der Renaturierung des Mühlenbachs eröffnet,
    – keine Rückzahlung bereits geleisteter Förderungen zur Folge hat,
    – höchstes Tierwohl im Stallneubau gewährleistet,
    – geringer Ausbaukosten für die Anbindung zur Folge hat (Schwerlastausbau nur über rund 500m anstatt 1,5 km notwendig, Rest des Ausbaus, rund 900 m und Brückenbauwerk, nur für Rad-, Fuß- und landwirtschaftlichen Verkehr) und eine städtebauliche Entwicklung von Erwitte und Bad Westernkottem in einem großen Umfang möglich (Realisierung der 13. FNP-Änderung) und
    – von den Kosten her weit unter den in der ersten Diskussion (HH-Plan 2020) geführten Summen liegt.


  • Saubere Feldflur-Aktion

    Auch in diesem Jahr möchten wir wieder – unter der organisatorischen Leitung des Verkehrsvereins – mit Eurer Unterstützung die Felder und Wege rund um Bad Westernkotten von Müll befreien.

    Am Samstag, den 27.03.2021 stehen ab 9 Uhr an der Schützenhalle Warnwesten und Müllbeutel für die fleißigen Helfer bereit.
    Bitte denkt an passende Kleidung und Handschuhe.

    Unter allen Teilnehmern verlosen die Veranstalter zwei Essensgutscheine der örtlichen Gastronomie.

    Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung der Anwohner unseres schönen Ortes und danken schon jetzt allen Helfern.


  • Tennisverein investiert in die Zukunft

    Das Land NRW hat im Jahre 2019 ein Förderprogamm für selbstständige Vereine und Clubs aufgelegt, damit ihre Sportanlagen saniert ,bzw. erneuert werden können.

    Im Zuge dieser Maßnahme hat die Stadt Erwitte 300000€ für solche Modernisierungen erhalten.

    In Zusammenarbeit mit der Stadt Erwitte und dem Stadtsportverband haben alle Sportvereine der Stadt Erwitte ihre Anträge eingereicht. Abschließend wurden die förderungswürdigen Maßnahmen erfasst und komplett dafür die Förderung beantragt.

    Durch die Priorisierung der Maßnahmen wurde erreicht, dass jede eingereichte Maßnahme mit 90% gefördert wird.

    Der Tennisclub Bad Westernkotten hat hier die Grundsanierung der ersten 3 Plätze beantragt, die vor 26 Jahren bei der Gründung des Clubs gebaut wurden.

    Diese Sanierung wurde erforderlich, weil sich über die nunmehr seit 26 Jahre bespielten Plätzen der Unterbau so verdichtet hat, dass eine schnelle und sichere Oberwasserabfuhr nicht mehr gegeben ist. Die Drainage hat sich durch den feinen Ziegelmehlstaub komplett zugesetzt.

    Natürlich muss der TC Bad Westernkotten im Zuge dieser Maßnahme auch einen Eigenanteil erbringen. Dieser Anteil beziffert sich auf ungefähr 8000€. Die genaue Summe kann erst nach der Endabrechnung beziffert werden. Sicher ist, dass für diesen Anteil keine Beitragserhöhung erfolgen wird, bzw. es auch kein Kredit aufgenommen werden muss.

    Joachim Krüger
    1.Vorsitzender